Ollie Bearman startet für US Racing auf dem Lausitzring Foto: ADAC Motorsport
Ollie Bearman startet für US Racing auf dem Lausitzring Foto: ADAC Motorsport

World X30 Kart Meister Bearman fährt ADAC Formel 4

Der junge Brite ist beim Auftakt auf dem Lausitzring für das Team US Racing am Start

Ralf Schumacher sieht Bearman als "sehr vielversprechend" - Gerhard Ungar: "Ollie hat definitiv großes Potential, auch im Formelsport erfolgreich zu sein"

Neuzugang für US Racing und die ADAC Formel 4: Oliver Bearman, Junior European- und World X30 Kart Champion, wird beim Saisonstart am Wochenende (31. Jul bis 2. August) auf dem Lausitzring seine ersten Rennen im Formelsport bestreiten. Der erfolgreiche Kartpilot, der dieses Jahr noch auf internationaler Ebene im Kartsport aktiv ist, hatte bei den Testfahrten der ADAC Formel 4 als Gast von US Racing bereits sein großes Potenzial angedeutet. Dem 15-Jährigen gelang die schnellste Runde des gesamten Testwochenendes.

Entsprechend nah war der Schritt, mit US Racing auch am ersten Rennwochenende der sechsten Saison der ADAC Formel 4 teilzunehmen. "Ich bin natürlich sehr happy, dass ich nun mein erstes Rennen im Formelfahrzeug mit US Racing bestreiten kann und kann das kommende Rennwochenende kaum erwarten", sagt der Brite, der im Team von Ralf Schumacher und Gerhard Ungar starten wird.

Auch die erfahrenen Teamchefs Schumacher und Ungar sehen großes Potenzial bei Bearman. "Wir haben Ollie bereits im Kartsport beobachtet, hier hat er schon einige, beeindruckende Rennen gezeigt", sagt der ehemalige Formel-1- und DTM-Pilot Ralf Schumacher: "Der Test von Ollie war sehr vielversprechend, es freut mich natürlich umso mehr, dass Ollie nun auch das Rennen auf dem Lausitzring bestreiten wird."

Ungar meint: "Letzte Woche saß Ollie das erste Mal bei uns auf dem Lausitzring im Auto, ich war stark beeindruckt von Ollies Performance. Die Zusammenarbeit mit Ollie und dem Team hat super funktioniert. Ollie hat definitiv großes Potential, auch im Formelsport erfolgreich zu sein. Ich freue mich nun, dass er Teil von US Racing ist und nächste Woche mit uns das Rennen bestreiten wird."

SPORT1 zeigt an jedem Wochenende mindestens ein Rennen live im frei empfangbaren Fernsehen, dazu sind Rennen auch bei SPORT1+ zu sehen. Alle Rennen gibt es online im Livestream mit deutschem und englischem Kommentar auf SPORT1.de, youtube.com/adac und adac.de/motorsport.

Saison 2020