Zum Auftakt vorne: William Alatalo Foto: ADAC Formel 4
Zum Auftakt vorne: William Alatalo Foto: ADAC Formel 4

William Alatalo fährt die erste Bestzeit

Der Finne dreht zum Auftakt des zweiten Rennwochenendes auf dem Red Bull Ring die schnellste Runde

Im Laufe des Tages folgen das zweite Freie Training und das Qualifying für die Saisonrennen vier bis sechs der ADAC Formel 4.

William Alatalo hat zum Auftakt des zweiten Rennwochenendes der ADAC Formel 4 auf dem Red Bull Ring für die erste Bestzeit gesorgt. Der 17-Jährige aus Finnland war am Freitagmorgen in 1:31,222 Minuten der schnellste Fahrer unter 25 Startern. Bei besten Bedingungen mit Sonnenschein und Temperaturen um die 20 Grad folgten Niklas Krütten aus Trier und der Norweger Dennis Hauger auf den Plätzen zwei und drei.

Im Laufe des Freitags folgen noch zweite Freie Training (13.00 Uhr) und das Qualfying (ab 17.50 Uhr) für die Saisonrennen vier bis sechs. SPORT1 überträgt die Rennen der ADAC Formel 4 live im TV. Online sind die Läufe wie gewohnt im Livestream im Facebook-Kanal der ADAC Formel 4, auf YouTube.com/adac, sport1.de und adac.de/motorsport zu sehen.

Gianluca Petecof (Brasilien), der Sieger des ersten Saisonrennens in Oschersleben, belegte Rang fünf, Tabellenführer Roman Stanek folgte auf Platz sieben. Der Tscheche war damit zugleich bester Rookie. Arthur Leclerc, der Bruder des Formel-1-Shootingstars Charles Leclerc fuhr zum Auftakt die zehntbeste Zeit.

Saison 2019