Der Italiener Francesco Pizzi fährt 2020 für Van Amersfoort Racing Foto: Van Amersfoort
Der Italiener Francesco Pizzi fährt 2020 für Van Amersfoort Racing Foto: Van Amersfoort

UAE-F4-Champion Pizzi 2020 bei Van Amersfoort

Pizzi fährt neben Red-Bull-Junioren Edgar und Crawford

Neben den Red-Bull-Junioren Edgar und Crawford ist Pizzi der dritte Pilot beim niederländischen Traditionsrennstall

„Erlebe gerade eine unglaubliche Achterbahnfahrt“ - Der frisch gekürte UAE-Champion wird die italienische Formel-4-Serie sowie ausgewählte Rennen der ADAC Formel 4 bestreiten.

So schnell kann’s gehen. Es ist gerade einmal eine Woche her, da gewann Francesco Pizzi (15, Italien) in seiner Debütsaison im Single Seater die Formel-4-Meisterschaft in den Vereinigten Arabischen Emiraten (UAE). Jetzt gab der niederländische Rennstall Van Amersfoort Racing bekannt, dass der junge Römer in der Saison 2020 im VAR-Cockpit Platz nehmen wird.

Im Gegensatz zu vielen anderen Motorsportlern stammt Pizzi nicht aus einer Motorsport-Familie. Umso bemerkenswerter ist es, dass der 15-Jährige bereits mit sieben Jahren erstmals das Steuer eines Karts übernahm. Nur zwei Jahre später stellte der damals Neunjährige seine Fähigkeiten in der italienischen Meisterschaft erstmals unter Beweis. Zahlreiche Erfolge bei bedeutenden nationalen und internationalen Kart-Meisterschaften folgten.

2019 gab Pizzi sein Debüt im Single Seater mit der Teilnahme an der UAE F4 Championship. Sein erfolgreicher Einstieg direkt am ersten Rennwochende mit Siegen in allen drei Rennen blieb in der Szene nicht unbemerkt. Er dominierte die Saison, siegte in acht der 19 Rennen, und gewann - erst vor einer Woche - als Debütant mit Abstand vor seinen Verfolgern den Titel der F4 UAE-Meisterschaft.

„Wir freuen uns sehr, Francesco in der kommenden Saison an Bord zu haben. Wir hatten ihn bereits auf unserem Radar, aber insbesondere nach seiner Leistung während der UAE F4-Serie war uns klar, dass wir ihn im VAR-Team haben wollten”, sagt Rob Niessink, CEO von Van Amersfoort Racing: „Die italienische Meisterschaft ist hart umkämpft und daher ein perfekter nächster Schritt für ihn. Darüber hinaus wird er in der deutschen ADAC Formel 4 weitere Erfahrung sammeln.“

„Ich erlebe gerade eine unglaubliche Achterbahnfahrt”, freut sich auch Pizzi, der von Ex-Formel-1-Pilot Gianmaria Bruni unterstützt wird. „Noch vor einer Woche habe ich den Höhepunkt meiner Karriere erlebt, als ich in meinem Rookie-Jahr F4-Champion wurde. Jetzt packe ich meine Koffer, um mit Van Amersfoort Racing an der italienischen F4-Serie teilzunehmen und einige Rennen der deutschen Meisterschaft zu absolvieren! Der Titel hat mir einen unglaublichen Schub für die neue Saison gegeben. Ich bin bereit und äußerst motiviert. Ein Teil von VAR zu sein, motiviert mich nur noch mehr!”

Saison 2020