Tagesbestzeit für Van-Amersfoort-Pilot Dennis Hauger Foto: ADAC Formel 4
Tagesbestzeit für Van-Amersfoort-Pilot Dennis Hauger Foto: ADAC Formel 4

Tagesbestzeit für Hauger

Van-Amersfoort-Pilot Hauger gibt beim zweiten Freien Training am Red Bull Ring das Tempo vor

Ab 17.50 Uhr startet das Qualifying für die Saisonrennen vier bis sechs der ADAC Formel 4.

Der Norweger Dennis Hauger hat beim zweiten Freien Training am Red Bull Ring die Konkurrenz distanziert. Mit 1:30,426 Minuten fuhr der 16-Jährige von Van Amersfoort Racing nicht nur die Tagesbestzeit, sondern hatte mit 0,485 Sekunden auch deutlichen Vorsprung auf den Zweitplatzierten William Alatalo (Finnland), der zum Auftakt des zweiten Rennwochenendes der ADAC Formel 4 Bestzeit gefahren war. Dritter wurde Ferrari-Junior Gianluca Petecof (Brasilien), der Sieger des ersten Saisonrennens in Oschersleben.

Um 17.50 Uhr und 18.40 Uhr stehen die beiden Qualifyings der Highspeedschule des ADAC auf dem Programm. Am Samstag steigt das erste von drei Rennen, die beiden weiteren Läufe finden am Sonntag statt. SPORT1 zeigt die Rennen der ADAC Formel 4 live im TV. Online sind die Rennen im Livestream im Facebook-Kanal der ADAC Formel 4, auf YouTube.com/adac, sport1.de und adac.de/motorsport zu sehen.

Haugers Teamkollege und ADAC Stiftung Sport Förderpilot Niklas Krütten (Trier) fuhr auf den fünften Platz. Bester Rookie war der Prema-Pilot Paul Aron (Estland) auf Rang acht. Für Tabellenführer Roman Stanek (Tschechien) und Arthur Leclerc (Monaco), dem jüngeren Bruder von Formel-1-Shootingstar Charles Leclerc, reichte es für die Plätze 16 und 15.

Saison 2019