Lucas Alecco Roy kehrt 2019 mit VAR in die ADAC Formel 4 zurück Foto: Van Amersfoort Racing
Lucas Alecco Roy kehrt 2019 mit VAR in die ADAC Formel 4 zurück Foto: Van Amersfoort Racing

Lucas Alecco Roy 2019 erneut mit Van Amersfoort

Roy komplettiert das Fahrerquartett des niederländischen Traditionsrennstalls in der ADAC Formel 4

Der 22-Jährige peilt das nächste Level an und kann kaum erwarten, „dass die roten Ampeln in ein paar Wochen zum ersten Mal in Oschersleben ausgehen".

Das VAR-Piloten-Quartett für die Saison 2019 der ADAC Formel 4 ist komplett: Lucas Alecco Roy (22, Monaco) wird neben Niklas Krütten (16, Trier), Ido Cohen (17, Israel) und Dennis Hauger (16, Norwegen) Ende April für Van Amersfoort Racing in die fünfte Saison der deutschen Nachwuchsrennserie starten. Für Roy ist es das zweite Jahr mit VAR, bereits 2018 fuhr er für den niederländischen Traditionsrennstall aus Zeewolde sechsmal in die Punkte.

Der 22-Jährige, der bis zu seinem Debüt 2017 nur wenig mit Motorsport zu tun hatte, startet optimistisch in die neue Saison. „Meine Lernkurve war unglaublich, mit jedem Rennen habe ich wertvolle Erfahrungen gesammelt“, sagt Lucas Alecco Roy, der 2019 neben der deutschen auch die italienische Nachwuchsserie bestreiten wird.

Für die Saison 2019 hat sich Roy, der im Winter bei der UAE F4 Championship neunmal auf dem Podium stand und drei Rennen als Sieger beendete, klare Ziele gesetzt. „Nach den Rennen in den Vereinigten Arabischen Emiraten fühle ich mich sehr gut auf die bevorstehenden Meisterschaften vorbereitet. Ich kann es kaum erwarten, dass die roten Ampeln in ein paar Wochen zum ersten Mal in Oschersleben ausgehen“, sagt Roy.

Auch Van-Amersfoort-CEO Rob Niessink freut sich auf die Fortsetzung der Zusammenarbeit: „Je mehr ein Team mit einem Fahrer arbeitet, desto besser wird die Kommunikation. In Lucas’ Situation, nämlich in den Motorsport ohne vorherige Erfahrungen einzusteigen, ist die Kommunikation zwischen Team und Fahrer von unschätzbarem Wert. Das wirkt sich positiv auf uns alle aus. Wir sind bereit, Lucas dabei zu helfen, das nächste Level zu erreichen.“

Saison 2019