© ADAC Formel 4Jonathan Aberdein geht in seine zweite Saison in der ADAC Formel 4

Südafrikaner bestreitet auch zweite Saison in der ADAC Formel 4 mit dem Rennstall aus Oschersleben

Jonathan Aberdein auch 2017 bei Team Motopark

Nach einem "Lehrjahr 2016" freut sich der 18-jährige Aberdein auf eine "spannende und aufregende Saison" und will 2017 um den Titel kämpfen.

Auch beim Team Motopark formieren sich die Reihen. Als ersten Fahrer benannte der Rennstall aus Oschersleben Anfang Februar Jonathan Aberdein (18, Südafrika), der seine zweite Saison bei Motopark bestreiten wird. 2016 hatte er den sechsten Rang in der Rookiewertung belegt und insgesamt zehn Rennen in den Top 10 beendet. Herausragend war dabei sein zweiter Platz beim Auslandsgastspiel der ADAC Formel 4 im niederländischen Zandvoort.

Teamchef Timo Rumpfkeil ist hocherfreut, dass sich Aberdein für eine weitere Saison bei Motopark entschlossen hat. "2016 war ein gutes Lehrjahr für Jonathan. Er war bei allen Rennwochenenden schnell, hatte aber - wie bei Rookies typisch- teilweise Probleme, seinen guten Speed in zählbare Resultate umzumünzen", resümiert Rumpfkeil, hat aber auch festgestellt: "Wenn ihm dies gelungen ist, konnte er bereits 2016 in der Spitze mitmischen, wie sein Podium in Zandvoort eindrucksvoll bewiesen hat."

In diesem Jahr, so Rumpfkeil, sind Aberdeins Voraussetzungen deutlich besser: "Die Lernkurve zeigt steil nach oben. Wir sind zuversichtlich, dass wir gemeinsam sehr gute Ergebnisse einfahren werden und optimistisch, dass wir mit unserem Gesamtpaket vorne mitmischen und an die Erfolge aus der 2015er Saison, in der wir mit Joel Eriksson die meisten Siege errungen haben, anknüpfen können."

Aberdeins Augen sind 2017 fest auf das Ziel Meisterschaft gerichtet. Darauf hat sich der 18-Jährige bereits im Winter intensiv vorbereitet und viele Rennkilometer in der Formel-4-Serie in den Vereinigten Arabischen Emiraten zurückgelegt, deren Wertung er derzeit anführt. „Ich freue mich riesig auf eine weitere Saison mit Motopark in der ADAC Formel 4. Wir haben uns den Winter über gut vorbereitet und sind nun bereit, in diesem Jahr alles zu geben“, sagt der ehemalige Kartpilot aus Kapstadt. „Mein Ziel ist es, um den Titel zu kämpfen. Ich freue mich auf ein spannendes und aufregendes Jahr.“

Seite empfehlen

Sie möchten folgende Seite weiterempfehlen?
Jonathan Aberdein auch 2017 bei Team Motopark - News - ADAC Formel 4
Dann nutzen Sie einfach dieses Formular:

* Pflichtfelder