Ido Cohen startet 2018 in der ADAC Formel 4 für BWT Mücke Motorsport Foto: ADAC Formel 4
Ido Cohen startet 2018 in der ADAC Formel 4 für BWT Mücke Motorsport Foto: ADAC Formel 4

Israelischer Nachwuchspilot Cohen in ADAC Formel 4

Ido Cohen will mit dem Team ADAC Berlin-Brandenburg e.V. 2018 in der Rookie-Wertung angreifen

Erster Israeli in der ADAC Formel 4: Das 16-jährige Kart-Talent aus Tel Aviv startet mit BWT Mücke Motorsport in der deutschen und italienischen Serie.

Die Saison 2018 nimmt für das Team ADAC Berlin-Brandenburg e.V. immer mehr Fahrt auf. Nach der Verpflichtung von Niklas Krütten Anfang November, wird im kommenden Jahr auch das israelische Nachwuchstalent Ido Cohen für den Berliner Traditionsrennstall BWT Mücke Motorsport an den Start gehen. Geplant sind die volle Saison in der ADAC Formel 4, die im April in die Saison 2018 startet, sowie Einsätze im italienischen Pendant. Cohen wird der erste Israeli sein, der in der ADAC Formel 4 antreten wird.

Der 16-Jährige hat in seiner jungen Karriere bereits viel Durchsetzungsvermögen und Ehrgeiz gezeigt. Geboren und aufgewachsen ist Cohen in Tel Aviv. Motorsport zählt in Israel nicht zu den populärsten Sportarten, entsprechend gibt es weder nationale Kart-Meisterschaften noch Strecken, auf denen sich junge Piloten beweisen können. Um seine große Leidenschaft leben zu können, musste der Israeli also immer wieder den weiten Weg nach Europa auf sich nehmen, wo er seine Laufbahn mit 13 Jahren startete.

In den vergangenen Jahren stellte Cohen mit zahlreichen Top-Ten-Platzierungen in der Rotax European Championship und der X30 European Championship sein großes Talent unter Beweis. Seinen bisher größten Erfolg erzielte Cohen 2016 beim Rotax International Open Adria, als er im hart umkämpften Feld aus Startern 17 unterschiedlicher Nationen mit Platz acht in der Klasse Rotax Senior glänzte.

BWT Mücke Motorsport gab dem 16-Jährigen in den vergangenen Wochen die Möglichkeit, erste Testkilometer im Formel-4-Boliden zu sammeln. Gemeinsam mit der Talentschmiede aus Berlin will der Israeli ab 2018 in der Rookie-Wertung der Formel 4 durchstarten und in die Fußstapfen heutiger Motorsport-Stars wie Sebastian Vettel, Pascal Wehrlein, Marco Wittmann oder Lucas Auer treten, die ihre Karrieren ebenfalls bei BWT Mücke Motorsport begannen.

Ido Cohen: "Es ist eine große Ehre für mich, zukünftig ein Pilot von BWT Mücke Motorsport zu sein. Das Team genießt ein hohes Ansehen und viele Formel-1-Fahrer haben ihre Karriere dort begonnen. Ich habe mich vom ersten Moment an wie zuhause gefühlt. Das Team ist sehr professionell und freundlich, die Testtage verliefen großartig. Ein Formel-4-Auto zu fahren, ist ein unbeschreibliches Gefühl und ich kann es kaum erwarten, bis die Saison losgeht und ich meine ersten Rennen bestreiten werde."

Peter Mücke: "Ich bin seit vielen Jahren im Motorsport und habe unzählige Talente auf ihrem Weg nach oben beobachtet und begleitet. Was mich immer wieder beeindruckt, ist der unbedingte Wille, es in unserem Sport zu etwas zu bringen - trotz zahlreicher Entbehrungen. Ido Cohen hat den mutigen Schritt gewagt, in so jungen Jahren aus seiner Heimat Israel bis nach Europa zu kommen. Das beweist Leidenschaft und Durchsetzungsvermögen, um ein ganz Großer zu werden. Wir von BWT Mücke Motorsport freuen uns, Ido begleiten zu dürfen und werden ihm immer mit Rat und Tat zur Seite zu stehen."

Quelle: Team

Saison 2019