Petecof ist wie Teamkollege Enzo Fittipaldi Mitglied der Ferrari Driver Academy Foto: ADAC Formel 4
Petecof ist wie Teamkollege Enzo Fittipaldi Mitglied der Ferrari Driver Academy Foto: ADAC Formel 4

Gianluca Petecof vor Debüt in der ADAC Formel 4

Prema Powerteam startet mit weiterem Talent aus der Ferrari Driver Academy in die Saison

Der 15-Jährige will in seiner ersten Single-Seater-Saison Erfahrungen sammeln und in der Rookie-Meisterschaft punkten.

Nächster Brasilianer in der ADAC Formel 4: Mit Gianluca Petecof (15, Brasilien) schickt das italienische Prema Powerteam 2018 ein weiteres Nachwuchstalent aus Südamerika ins Rennen. Petecof ist wie sein Landsmann und Teamkollege Enzo Fittipaldi (16, Brasilien) Mitglied der Ferrari Driver Academy und wird 2018 die Rennen der deutschen und italienischen Formel-4-Serie bestreiten. Seine Premiere auf deutschen Rennstrecken feiert der Youngster vom 13. bis 15. April mit den ersten drei Saisonrennen der ADAC Formel 4 in der Motorsport Arena Oschersleben.

Seine ersten Erfolge erzielte Petecof im Kart, mit Rang fünf 2016 und Rang sechs 2017 stellte er sein Talent unter anderem in der CIK-FIA-Weltmeisterschaft unter Beweis. Mit seinem Debüt im Einzelsitzer folgt nun für den am 14. November 2002 in São Paulo geborenen Brasilianer der nächste logische Schritt Richtung Formel-Sport.

Auf den 15-Jährigen wartet 2018 vor allem eine herausfordernde Lernsaison mit dem Ziel, in der Rookie-Meisterschaft um die Punkte mitzukämpfen. "2018 wird mein erstes Jahr im Single-Seater und in der Formel 4. Ich freue mich auf die Herausforderungen", sagt Petecof. "Jeder junge Fahrer träumt davon, für ein so erfolgreiches Team wie Prema zu fahren und Teil der Ferrari Driver Academy zu sein. Ich kann es kaum erwarten, loszulegen!"

Auch Prema-Teamchef Angelo Rosin freut sich über den Neuzugang. "Es ist immer spannend, wenn ein junger Fahrer direkt aus dem Kartsport zu uns kommt. Gianluca hat definitiv viel Talent, das ist das Wichtigste. Mit der Unterstützung von Prema und der Ferrari Driver Academy bin ich mir sicher, dass alles andere wie von selbst kommen wird."

Saison 2019