Finne Seppänen startet für US Racing Foto: US Racing
Finne Seppänen startet für US Racing Foto: US Racing

Finne Seppänen startet für US Racing

Schumacher über den 16-Jährigen: Hat gezeigt, dass der Speed da ist

Der Finne startet in der ADAC Formel 4 für das Meisterteam von Ralf Schumacher und Gerhard Ungar.

Das Meisterteam hat den dritten Fahrer für die ADAC Formel 4 am Sonntag exklusiv in der Online-Talkshow PS on Air - Der Ravenol ADAC GT Masters-Talk präsentiert: Elias Seppänen (16, Finnland) wird an der Seite des von der ADAC Stiftung Sport geförderten Tim Tramnitz (15, Hamburg) und Vlad Lomko (15, Russland) für das Kerpener Team starten.

Die beiden Teamchefs Ralf Schumacher und Gerhard Ungar freuen sich bereits auf die Zusammenarbeit und wollen mit dem Trio Erfolge einfahren. „Wir haben bereits einige Testtage mit Elias absolviert, Elias hat gezeigt, dass der Speed da ist und dass er schnell ist“, sagte der ehemalige Formel-1- und DTM-Pilot Ralf Schumacher: „Er hat sich zudem gut in das Team integriert und versteht sich mit seinem Team sehr gut, was für eine gute Zusammenarbeit äußerst wichtig ist.“

Seppänen fiebert seiner ersten vollen Rennsaison in Europa entgegen. „Mit US Racing funktioniert die Zusammenarbeit wirklich sehr gut. Ich fühle mich sehr wohl im Team und kann von der Erfahrung des Teams noch sehr viel lernen“, sagte der 16-Jährige: „Ich kann es natürlich durch die ungeplante Pause nicht mehr abwarten, bis unsere Saison endlich losgeht. Die Pause nutze ich, um zu trainieren und zudem verbringe ich viel Zeit auf dem Simulator.“

Der Finne ist 2019 erstmals in der Formel 4 unterwegs gewesen, zuvor hatte er bereits zahlreiche Erfolge im Kartsport gesammelt. In seinem Debütjahr in der Formel 4 belegte er letztlich den zweiten Rang in der Meisterschaft in Südostasien (SEA). Mit US Racing will er nun in der ADAC Formel 4 den nächsten Schritt machen – und an die Erfolge des Teams anknüpfen. US Racing hat 2019 und 2018 jeweils alle drei Titel abgeräumt.

Die Rennen der kommenden Saison werden wie gewohnt von SPORT1 übertragen. Online sind sie im Stream bei SPORT1.de, adac.de/motorsport, YouTube.com/ADAC und auf der Facebook-Seite der ADAC Formel 4 zu sehen.

Saison 2020