© ADAC Formel 4Jonathan Aberdein vom Team Motopark holte auf dem Red Bull Ring die erste Trainingsbestzeit

Der Südafrikaner ist im ersten Freien Training auf dem Red Bull Ring in Spielberg der Schnellste

ADAC Formel 4: Erste Bestzeit für Aberdein

Hinter Jonathan Aberdein folgen Marcus Armstrong aus Neuseeland und der Kanadier Kami Laliberté. Am Nachmittag steigt das zweite Freie Training.

Der Südafrikaner Jonathan Aberdein (19, Motopark) hat beim ersten Freien Training der ADAC Formel 4 auf dem Red Bull Ring für die Bestzeit gesorgt. Am Freitagmorgen war der 19-Jährige mit einer Zeit von 1:30.768 Minuten der Schnellste. Dicht dahinter folgten Marcus Armstrong (16, Neuseeland, Prema Powerteam) und Kami Laliberté (17, Kanada, Van Amersfoort Racing). Am Nachmittag um 16.35 Uhr beginnt das zweite Freie Training im österreichischen Spielberg.

Gaststarter Job van Uitert (18, Niederlande, Jenzer Motorsport) folgte auf Rang vier vor dem Meisterschaftsführenden Juri Vips (16, Estland, Prema Powerteam) und Julian Hanses (19, Hilden, US Racing). Kush Maini (16, Indien, Jenzer Motorsport), Frederik Vesti (15, Dänemark, Van Amersfoort Racing), Leonard Hoogenboom (17, Niederlande, Motopark) und Rookiemeister Nicklas Nielsen (20, Dänemark, US Racing) komplettierten die Top Ten.

Am Red Bull Ring sind 31 Piloten dabei, dies ist die größte Teilnehmerzahl in dieser Saison. Am Samstag (ab 10.40 Uhr) steigt das Qualifying, ehe im Laufe des Wochenendes die Saisonrennen sieben bis neun stattfinden. In den bisherigen sechs Rennen hatte es sechs verschiedene Sieger gegeben.


Seite empfehlen

Sie möchten folgende Seite weiterempfehlen?
ADAC Formel 4: Erste Bestzeit für Aberdein - News - ADAC Formel 4
Dann nutzen Sie einfach dieses Formular:

* Pflichtfelder