Nächster Halt unserer Simracer: Hockenheim am 14. September Foto: Raceroom/ADAC GT Masters
Nächster Halt unserer Simracer: Hockenheim am 14. September Foto: Raceroom/ADAC GT Masters

Packendes Simracing: Zwei Läufe, zwei Sieger

ADAC GT Masters Esports Championship machte Station auf der ADAC Simracing Expo 2019

Florian Hasse errang den Sieg beim zweiten Simracing-Gastspiel auf dem Nürburgring, Andre Santos baut seinen Vorsprung in der Gesamtwertung weiter aus.

Nach einer gelungenen Live-Event-Premiere im Rahmen des ADAC GT Masters-Wochenendes am Nürburgring waren die Simracer des ADAC GT Masters Esports Championship am vergangenen Wochenende erneut auf dem legendären Eifel-Kurs unterwegs. In der unvergleichlichen Atmosphäre der ADAC Simracing Expo stand diesmal jedoch nicht die aus dem ADAC GT Masters bekannte Sprint-Strecke, sondern die virtuelle Variante der rund fünf Kilometer langen Grand Prix-Strecke auf dem Programm der Simulationsspezialisten. In einem spannenden zweiten Lauf des ADAC GT Masters Esports Championship sicherte Euronics-Gaming-Pilot Florian Hasse den Sieg vor dem Polen Kuba Brzezinski, der für das Williams-Esports-Team an den Start geht. Andre Santos (Euronics Gaming), der Sieger des ersten Laufs am Nürburgring, komplettierte mit dem dritten Rang das Podium. Auf den Plätzen folgten Julian Kunze und Tim Jarschel, die dem Team Euronics Gaming somit eine hervorragende Teamleistung bescherten.

Nach zwei von vier Meisterschaftsläufen liegt Andre Santos in der Gesamtwertung weiterhin unangefochten an der Spitze, seinen Vorsprung auf den zweitplatzierten Florian Hasse konnte er auf nun neun Zähler ausbauen. Moritz Löhner (Williams Esports Team), der als Gewinner aus den Shootouts zu den Live-Events des ADAC GT Masters Esports Championship hervorging, behauptet aktuell den dritten Rang des Gesamtklassements, die Ränge vier und fünf der Meisterschaftswertung belegen aktuell Richard Schäfer, Viertplatzierter des ersten Laufs, und Michael Raechl (Euronics Gaming), der im ersten Rennen bereits den zweiten Platz erringen konnte.

Zum dritten Lauf des ADAC GT Masters Esports Championship ziehen die Simracer ebenso wie die Profis des ADAC GT Masters weiter an den Hockenheimring. Die Boxengasse des badischen Traditionskurses bietet die ideale Kulisse für weitere spannende Duelle um den Titel des ADAC GT Masters Esports Champion 2019. Das Online-Shootout um einen der vier Wildcard-Startplätze für das Live-Event am Hockenheimring läuft noch bis 9. September 2019.

Alle Informationen zum ADAC GT Masters Esports Championship 2019, zur Teilnahme und zu den Teilnahmebedingungen gibt es online unter adac.de/esports und raceroom.com/adac-esports.