Am Freitagabend startet das letzte Shootout-Event der eSports-Qualifyings Foto: Raceroom
Am Freitagabend startet das letzte Shootout-Event der eSports-Qualifyings Foto: Raceroom

Freitagabend live: GT Masters eSports Shootout

Simracer kämpfen am Freitag um die letzten fünf Fixstartplätze für die Saison 2020

Die Qualifyings für die ADAC GT Masters eSports Championship enden mit zwei Shootout-Rennen auf der virtuellen Variante des Sachsenrings.

Wer sichert sich einen der letzten fünf Startplätze für die ADAC GT Masters eSports Championship? Das entscheidet sich am Freitagabend ab 19.40 Uhr in zwei Shootout-Rennen auf dem virtuellen Sachsenring. 30 Simracer kämpfen dann um einen der fünf verbleibendenden Fixstartplätze für die ADAC GT Masters eSports Championship.

Auch im finalen Shootout ist die Qualität der Fahrer hoch: Neben dem Schnellsten aus dem Leaderboard, Emre Cihan aus der Türkei, haben sich unter anderem Christopher Högfeldt (Virtualdrivers by TX3) aus Schweden, Denis de Marco (Ballas Racing) aus Italien, WTCR-Champion Gergo Banki (M1RA Esports) aus Ungarn, Julian Kunze (Euronics Gaming), ADAC GT4 Germany-Fahrer Tim Heinemann und der ehemalige ADAC GT Masters-Fahrer Marc Gassner (Williams JIM Esport) für den Shootout qualifiziert.

In den bisherigen drei Shootouts haben sich die folgenden Fahrer bereits einen permanenten Startplatz für die Saison 2020 gesichert:

Kuba Brzezinski, Polen, Williams Esports
Niko Wisniewski, Polen, Williams Esports
David Nagy, Ungarn, M1RA Esports
Bence Bánki, Slowakei
André Santos, Deutschland, Euronics Gaming
Alexander Dornieden, Deutschland, FA Racing Esports
Kevin Siggy, Slowenien, McLaren Shadow
Jesper Eriksson, Schweden, Virtualdrivers by TX3
Risto Kappet, Estland, Triple A Esports
Moritz Löhner, William Esports
Jack Keithley, Großbritannien, Williams Esports
Erhan Jajovski, Mazedonien, Triple A Esports
Tim Jarschel, Deutschland, Euronics Gaming
Florian Hasse, Deutschland, Euronics Gaming
Nestor Garcia, Spanien, Red Bull Racing Esports

Die ADAC GT Masters eSports Championship 2020 ist mit einem Preisgeldtopf von 80.000 Euro dotiert. Bei fünf Live-Events und zwei Online-Events werden acht Rennen ausgetragen. An jedem Rennen nehmen neben 20 permanenten Startern auch vier Wild Card-Starter teil.

Die Livestreams zu den beiden Rennen des letzten Shootouts zur ADAC GT Masters eSports Championship 2020 finden eSports-Fans am Freitag, 20. März ab 19:40 Uhr unter youtube.com/adac und facebook.com/adacgtmasters mit deutschem Kommentar, auf youtube.com/raceroom wird der Stream mit englischem Kommentar übertragen.