Smolinski gewinnt den ADAC-Silberhelm 2014 Foto: AMSC -Michael Beer-
Smolinski gewinnt den ADAC-Silberhelm 2014 Foto: AMSC -Michael Beer-

Smolinski gewinnt den ADAC-Silberhelm 2014

Sieg im Finale für Smolinski

Besonderes Highlight zum 75. Jubiläum auf dem "Westfalenring" in Lüdinghausen: der Sonderlauf um den ADAC-Silberhelm. Martin Smolinski gewann knapp.

Bereits 75 Mal wurden auf dem "Westfalenring" in Lüdinghausen Grasbahn-Motorradrennen ausgetragen. Zu diesem Jubiläum am 29. Mai konnte der Auto- und Motorsport-club Lüdinghausen [AMSC] als Höhepunkt der traditionellen Rennveranstaltung am Himmelfahrtstag, den Sonderlauf um den ADAC-Silberhelm präsentieren.

Auf dem 1000 Meter Hochgeschwindigkeitsoval mit Grasunterlage kämpften 12 int. Solofahrer bis 500ccm, in 8 Vorläufen um den Einzug in den Sonderlauf um die begehrte ADAC-Trophäe, welche nur ein Mal im Jahr auf einer Grasbahn ausgefahren wird. Die 6 punktbesten Fahrer der Vorläufe boten im Finallauf ein fulminantes Rennen über 4 Runden. Ganz knapp gewann der Olchinger Martin Smolinski vor Enrico Janoschka aus Güstrow und Raymon Woortman/NL.

Im Interview mit SPEEDWEEK.com sagte Smolinski: "Der Silberhelm ist etwas ganz Besonderes für mich. Ich glaube, alle Weltmeister außer Kylmäkorpi haben diese Trophäe zuhause im Pokalschrank stehen. Ich habe als kleines Kind zu solchen Leuten wie Karl Maier und Simon Wigg aufgeschaut, die haben ihn auch gewonnen. Jetzt habe ich zwei davon und bin sehr zufrieden."

Der AMSC-Lüdinghausen konnte sich über fast 6000 Zuschauer freuen, die trotz widrigen Wetterverhältnissen einen spannenden Renntag unter dem Motto "Gras, Spaß & Action für die ganze Familie" auf dem Westfalenring im grünen Münsterland erlebten.