Foto: foto4sport.de
Foto: foto4sport.de

Katt setzt sich die Haube auf

Welt-, Europa-, und Deutsche Meister

Die fünf Kurven-Sandbahn in der Isarstadt Plattling war Austragungsort für den ADAC Goldhelm 2011.

Tausende Motorsportfans erlebten einen spannenden und dramatischen Rennnachmittag. Die Nase vorn hatte am Ende Stephan Katt.

Das Starterfeld von zwölf Fahrern war mit Welt-,Europa-, und Deutschen Meistern bestückt. Bei den acht Vorläufen gab jeweils sechs verschiedene Sieger. Ob Martin Smolinski (Sturz und Ausfall) in den beiden ersten Vorläufen oder der Gewinner des ADAC Goldhelms 2010, Jörg Tebe (Ausfall), - diesen Fahrern sind wertvolle Punkte für die Gesamtwertung verloren gegangen. Nur der Deutsche Sandbahnmeister Stephan Katt, bei den Fans Catman genannt, ging mit 18 Vorlaufpunkten in den Endlauf.

Vor dem Endlauf war aber noch viel Spannung geboten. Andrew Appelton (14 Punkte) der amtierende Europameister, Matthias Kröger (15) sowie der junge Finne Akki-Pekka-Mustonen (13) hatten noch die Chance, das Rennen für sich zu entscheiden. In der ersten Kurve wurde aber um die Plätze hart gekämpft und der Engländer Andrew Appelton stürzte, blieb aber unverletzt.

Im Wiederholungslauf hatte auch hier Stephan Katt den besten Start von allen erwischt und fuhr den Verfolgern Martin Smolinski und Matthias Kröger auf und davon. Katt wurde mit 23 Punkten verdienter Sieger des ADAC Goldhelm 2011.

In der Seitenwagenklasse siegten die amtierenden Europameister Thomas Kunert/Markus Eibl vor den Gebrüdern Herrmann und Martin Brandl.

Bei herrlichem Wetter wurde den Zuschauern spannender Bahnsport geboten und sie dürfen sich heut schon wieder auf den Sandbahnklassiker des Südens 2012 in Plattling freuen.

Ergebnisliste unter www.mscplattling.de