ADAC Trial

Am 27. und 28. September fand der 3. und 4. Lauf zur Deutschen Jugendtrial Meisterschaft 2014 inklusive Jugend Bundesendlauf in Biberach / Baden-Württemberg statt. Veranstalter war der AMC Biberach e.V. im ADAC. Über 120 Talente im Alter von 8 bis 18 Jahren kämpften um Top-Platzierungen. Bei sehr guten Wetterbedingungen und einer rundum gelungenen Veranstaltung konnte die Mannschaft Württemberg 1 den ersten Platz erkämpfen. Zweiter wurde das Team Nordbayern 1 vor der Mannschaft Pfalz 1.

Nähere Informationen gibt es unter www.amcbiberach.de


Württemberger räumen ab

Trial-Nachwuchs überzeugt beim Bundesfinale in Schemmerhofen.

Erfolgreiches Trial-Wochenende für die Nachwuchsfahrer des ADAC Württemberg in Schemmerhofen (Kreis Biberach): Bei der hochkarätigen Motorsport-Veranstaltung am 27. und 28. September, ausgerichtet vom AMC Biberach, gingen gleich mehrere Titel an Jugend-Fahrer aus der Region.

So setzte sich Max Faude (MSC Falke Wildberg-Sulz) souverän in der höchsten Nachwuchsklasse durch und sicherte sich beim sogenannten Bundesendlauf den Titel des besten ADAC-Nachwuchsfahrers im Jahr 2014. Mit lediglich sechs Fehlerpunkten in 30 Fahrprüfungen legte er ein herausragendes Ergebnis hin. "Ich bin total happy, heute hat einfach alles gepasst", sagte der 15-Jährige. Einen weiteren Bundesendlauf-Sieg für den ADAC Württemberg fuhr der 16-jährige Timo Stallecker (MSC Köngen-Wendlingen) in der zweithöchsten Nachwuchsklasse ein. "Das war ein guter Tag, ich bin sehr zufrieden."

Faude und Stallecker hatten maßgeblichen Anteil am Mannschaftserfolg des ADAC Württemberg. Zusammen mit ihren Teamkollegen Felix Heller und Mirco Buck platzierten sie sich vor dem ADAC Nordbayern und ADAC Pfalz. Der ADAC Württemberg II (Rolf Hemminger, Max Rathfelder, Robin Giese, Nick Marder) wurden Vierter. "Wahnsinn - besser hätte es nicht laufen können", jubelte Thomas Buck, Kadertrainer der württembergischen Athleten.

Gleichzeitig fanden an diesem Wochenende auf dem Gelände des AMC Biberach die letzten Läufe im Kampf um die deutschen Jugend-Meisterschaften in vier Klassen statt. Auch hierbei erzielten die Fahrer des ADAC-Württemberg beachtliche Ergebnisse. Ein durchweg positives Fazit zogen die Ausrichter des Events. "Wir haben tollen Sport gesehen und es ist nichts passiert. Was will man mehr?", erklärte Peter Weber, Vorsitzender des AMC Biberach, der an beiden Veranstaltungstagen jeweils 120 Helfer koordinierte und sich über rund 1000 Zuschauer freute. Insgesamt 120 Teilnehmer aus ganz Deutschland waren am Start.

Nähere Informationen gibt es unter www.amcbiberach.de

Seite empfehlen

Sie möchten folgende Seite weiterempfehlen?
ADAC Trial
Dann nutzen Sie einfach dieses Formular:

* Pflichtfelder