© OpelMit dem ADAC OPEL Rallye Cup gibt es eine neue Plattform für den Nachwuchs

Alle Startplätze bereits vergeben

Großer Ansturm auf ADAC OPEL Rallye Cup

Bereits 22 Tage nach der offiziellen Vorstellung des neuen ADAC OPEL Rallye Cup sind die 24 Startplätze vergeben - das Interesse ist enorm.

Der neue ADAC OPEL Rallye Cup ist schon jetzt eine Erfolgsgeschichte. 22 Tage nach der offiziellen Vorstellung des neuen Markenpokals hat der ADAC unter den 66 Bewerbern bereits alle 24 Startplätze vergeben. "Uns war bewusst, dass wir für den Nachwuchs im deutschen Rallye-Sport etwas tun müssen. Mit Opel haben wir dafür den idealen Partner gefunden. Dass wir mit dem ADAC OPEL Rallye Cup die richtige Plattform geschaffen haben, zeigt das große Interesse an diesem neuen Markenpokal", sagt ADAC Sportpräsident Hermann Tomczyk.

Und Opel Motorsport-Chef Michael Meyer ergänzt: "Das enorme Interesse zeigt, dass wir zusammen mit dem ADAC den richtigen Weg gehen. Der ADAC OPEL Rallye Cup wird künftig die Basis für den Einstieg und die Weiterentwicklung von Talenten im Deutschen Rallyesport schaffen."

Die 24-jährige Melanie Schulz (Drackenstein) tritt als einzige Frau mit ihrem Opel Adam gegen 22 männliche Kollegen an: "Ich freue mich richtig auf die Saison. Durch die vergleichbaren Autos gibt es einen fairen Wettbewerb. Der Opel Adam mit seiner konsequenten Rallye-Technik und dem sequentiellen Getriebe sowie die Starts im Rahmen des ADAC Rallye Masters bieten mir die Chance, mich weiter zu entwickeln. "Der 29-jährige Florian Niegel (Sachsendorf) ist einer der ältesten und routiniertesten Piloten im Feld des ADAC OPEL Rallye Cups, der im Rahmen des ADAC Rallye Masters an den Start geht. "Das ist eine Wahnsinns-Geschichte, die der ADAC und OPEL mit dem neuen Rallye Cup auf die Beine gestellt haben. Tolle Rahmenbedingungen und gleiche Chancen für alle durch identisches Material."

Der Name Griebel taucht gleich zweimal in der Teilnehmerliste auf - die Brüder Marijan und Felix starten beide im ADAC OPEL Rallye Cup. Marijan Griebel gewann im vergangenen Jahr das HJS-Diesel Masters und die Diesel-Division in der Deutschen Rallye-Meisterschaft und dem ADAC Rallye Masters. Im ADAC Rallye Junior Cup wurde er im Opel Astra GTC Zweiter. Der 23-jährige Polizeikommissar aus Hahnweiler wird aufgrund der gezeigten Leistungen in diesem Jahr von der ADAC Stiftung Sport unterstützt. "Es ist eine tolle Sache, von der ADAC Stiftung Sport gefördert zu werden - ein echtes Privileg. Aber dadurch entsteht natürlich auch ein Leistungsdruck." Der Saison sieht er dennoch gespannt entgegen. Einer seiner Konkurrenten ist sein 20-jähriger Bruder Felix, der ebenfalls aus dem Westrich kommt, der Grenzregion zwischen Saarland und Pfalz. "Das werden harte Kämpfe um den Titel", ist sich Marijan Griebel sicher, "natürlich will ich vorne mitmischen, aber die Konkurrenz ist extrem stark. Und gegen den "kleinen Bruder" zu fahren hat natürlich einen ganz besonderen Reiz." Interessant ist der Kampf der bis 27-jährigen, die um den Junior-Titel innerhalb des ADAC OPEL Rallye Cup kämpfen. Denn die drei Erstplatzierten werden vom ADAC und Opel zu einer weitergehenden Sichtung eingeladen. Einer von ihnen wird dann final für eine weitergehende Förderung ausgewählt. Darüber hinaus gibt es natürlich attraktives Preisgeld.

Aktuelle Einschreibungen ADAC OPEL Rallye Cup 2013

Bewerber, Fahrer, Beifahrer

ADAC Hansa e.V., N.N., N.N.
ADAC Hansa e.V., Timo Broda, Heinke Möhrpahl
ADAC Mittelrhein e.V., Felix Griebel, Anna C. Föhner
ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt e.V., Marcel Becher, Lennart Hahn
ADAC Nordbayern e.V., Dominik Dinkel, Josefine C. Beinke
ADAC Nordbayern e.V., Florian Niegel, Thomas Fuchs
ADAC Ostwestfalen-Lippe e.V., Marcel Wendt, Kay Papenfuß
ADAC Ostwestfalen-Lippe e.V., Niklas Stötefalke, Thomas Johannhardt
ADAC Pfalz e.V. (Sponsor), Marijan Griebel, Alexander Rath
ADAC Saarland e.V., Jörg Broschart, Marcel Piro
ADAC Team Südbayern, Christian Allkofer, Kathrin Götzenberger
ADAC Team Südbayern, Fabian Ennser, N.N.
ADAC Team Südbayern, Leo Wolf, Dennis Zenz
ADAC Team Südbayern, Philipp Reich, Sigi Schrankl ADAC Team Südbayern, Thomas Reiter, Johannes Reiter
AMC Gießen im ADAC e.V., Benjamin Krusch, Jens Schuchmann
Autohaus Heim GmbH, Markus Fahrner, Michael Wenzel
Autohaus Stahl GmbH, Bernhard Pfältzer, Reinhard Stahl
Automobilclub Helfenstein e.V., im ADAC Melanie Schulz, Anke Gläser
MSC Lutherstadt Wittenberg e.V., im ADMV Patrick Pusch, Robert Patzig
MSC-Rodenstein e.V. im ADAC , Björn Satorius, Hans J. Grimberg
MSC-Rodenstein e.V. im ADAC, Fabian Kreim, Marvin Engel
Opel Biebighäuser-Motorsport, Sönke Glöde, Eckhard Metz
Opel Danmark, Simon Vallentin, Ole Frederiksen

Seite empfehlen

Sie möchten folgende Seite weiterempfehlen?
News - ADAC Opel Rallye Cup
Dann nutzen Sie einfach dieses Formular:

* Pflichtfelder