© ADACStarkes deutsches Duo: Marijan Griebel und Julius Tannert

Starkes deutsches Duo: Marijan Griebel und Julius Tannert

ADAC Opel Rallye Junior Team greift an

Das ADAC Opel Rallye Junior Team geht als Titelverteidiger in die Rallye-Junior-EM 2016, deren Aufakt am ersten Februar-Wochenende in Lettland stattfindet.

Mit zwei starken deutschen Nachwuchsfahrern packt das ADAC Opel Rallye Junior Team die ehrgeizige "Mission Titelverteidigung" in der Rallye-Junior-Europameisterschaft (FIA ERC Junior) an. Nach dem glanzvollen Titelgewinn durch den Schweden Emil Bergkvist sowie dem Gewinn der Teammeisterschaft durch das ADAC Opel Rallye Junior Team in der Junior-EM sowie der ERC3 im vergangenen Jahr gelten die Opel-Werkspiloten in ihren pfeilschnellen ADAM R2 auch in der Saison 2016 zum engeren Favoritenkreis in der extrem hart umkämpften Nachwuchsklasse, die am 5. bis 7. Februar mit dem Schnee-Spektakel rund um das lettische Liepāja beginnt.

Im ADAC Opel Rallye Junior Team starten die Deutschen Marijan Griebel (26, Hahnweiler) und Julius Tannert (25, Zwickau). Die beiden Förderpiloten der ADAC Stiftung Sport wurden 2013 beziehungsweise 2015 dank ihrer starken Leistungen im ADAC Opel Rallye Cup als Sieger einer groß angelegten Fahrersichtung ins Cockpit des Werks-Opel ADAM R2 befördert. Griebel beendete die FIA ERC Junior 2015 auf dem starken dritten Gesamtrang.

Während der letztjährige Cup-Champion Tannert wieder mit Stamm-Co-Pilotin Jennifer Thielen (31, Luxemburg) antritt, fährt Griebel ab dem dritten EM-Lauf auf den Azoren mit Lara Vanneste. Die 25-jährige Belgierin verfügt über viel internationale Erfahrung und war Mitglied eines Werksteams in der Rallye-Weltmeisterschaft. Die ersten beiden EM-Läufe in Lettland und Irland bestreitet Griebel mit Pirmin Winklhofer (20, Pocking).

"Wir haben eine starke Truppe am Start", freut sich Opel Motorsport Direktor Jörg Schrott. "Keiner weiß besser als wir, wie enorm hart die Konkurrenz in der Junior-Europameisterschaft ist. Natürlich lastet auf dem Titelverteidiger stets ein besonderer Erfolgsdruck. Aber wir haben bewiesen, dass wir mit Druck umgehen können. Ich bin sicher, dass wir mit dem ADAM R2 und unseren Fahrerpaarungen so schlagkräftig aufgestellt sind, dass auch 2016 mit dem ADAC Opel Rallye Junior Team zu rechnen sein wird."

"Der große Erfolg des ADAC Opel Rallye Junior Teams im vergangenen Jahr war für uns die Bestätigung für die Schlüssigkeit unserer Förderprogramms im Rallyesport", betont ADAC Motorsportchef Lars Soutschka. "Wer sich im ADAC Opel Rallye Cup durchsetzt, der hat das Zeug, um auch auf internationalem Parkett zu bestehen. Wir sind also zuversichtlich, dass wir mit Marijan Griebel, Julius Tannert und dem ADAC Opel Rallye Junior Team wieder weit vorn fahren werden."

Das Programm des ADAC Opel Rallye Junior Teams umfasst neben den sechs Wertungsläufen zur FIA ERC Junior auch weitere Einsätze, unter denen der Start bei der ADAC Rallye Deutschland (18.-21. August) herausragt. Auch beim deutschen WM-Lauf rund um Trier treten die ADAM R2-Besatzungen als Vorjahressieger in ihrer Klasse an. Weitere Starts bei nationalen und internationalen Rallye-Veranstaltungen werden zu gegebener Zeit verkündet.

Termine FIA ERC Junior 2016

05.-07.02. Rally Liepāja, Liepāja/Lettland (Schnee/Schotter)
07.-09.04. Circuit of Ireland Rally, Belfast/Nordirland (Asphalt)
02.-04.06. SATA Rally Açores, Ponta Delgada/Azoren/Portugal (Schotter)
23.-25.06. Kenotek by CID Lines Ypres Rallye, Ypern/Belgien (Asphalt)
15.-17.07. auto24 Rally Estonia, Otepää/Estland (Schotter)
26.-28.08. Barum Czech Rally Zlín, Zlín/Tschechien (Asphalt)


Seite empfehlen

Sie möchten folgende Seite weiterempfehlen?
News - ADAC Opel Rallye Cup
Dann nutzen Sie einfach dieses Formular:

* Pflichtfelder