© GriebelDie Teilnehmer des ADAC OPEL Rallye Cup erwartet ein Highlight

Riesige Chance für alle Youngster

ADAC OPEL Rallye Cup startet bei deutschem WM-Lauf

Die Teilnehmer des neuen ADAC OPEL Rallye Cup starten gemeinsam mit den Teilnehmern der Deutschen Rallye-Meisterschaft bei der ADAC Rallye Deutschland.

Die Teilnehmer des neuen ADAC OPEL Rallye Cup erwartet vom 22.-25. August ein ganz besonderes Highlight: In ihren OPEL Adam Cup-Fahrzeugen starten sie gemeinsam mit den Teilnehmern der Deutschen Rallye-Meisterschaft bei der ADAC Rallye Deutschland, dem deutschen Lauf zur FIA Rallye-Weltmeisterschaft, und messen sich damit direkt mit der versammelten Weltelite. "Wir freuen uns, dass wir den Teilnehmern im ADAC OPEL Rallye Cup diesen ganz besonderen Höhepunkt bei der ADAC Rallye Deutschland, dem deutschen Rallye-WM-Lauf, bieten können", sagt ADAC Sportpräsident Hermann Tomczyk.

Wegen des Starts bei der ADAC Rallye Deutschland beginnt die Saison für die Piloten des ADAC OPEL Rallye Cup bei der ADMV Rallye Erzgebirge (05.-06. April 2013). Dieser findet wie alle weiteren Rennen der neuen Nachwuchsserie im Rahmen des ADAC Rallye Masters statt. Einzige Ausnahme: der Auftritt bei der ADAC Rallye Deutschland.

Schon vor dem Saisonstart stehen für die Teilnehmer zwei Termine an. Am 9. März gibt es in den Hallen des Opel Projektpartners Holzer-Motorsport eine Informationsveranstaltung, bei der vor allem technische Fragen im Vordergrund stehen. Am 22. März ist dann der große Tag für die 24 Fahrer und Teams. Im OPEL Werk in Eisenach, wo auch die Serienvariante des OPEL Adam vom Band läuft, erhalten Melanie Schulz und ihre männlichen Kollegen ihre Sportgeräte im Rahmen eines Einführungslehrganges.

Der 21-jährige Björn Satorius aus dem südhessischen Seeheim ist einer der bislang 19 Teilnehmer unter 27 Jahren im Feld der 24 Gesamtstarter, die zusätzlich um den Sieg in der Junior-Wertung kämpfen. Im vergangenen Jahr fuhr er im ADAC Rallye Junior Cup auf den dritten Gesamtrang. "Der ADAC OPEL Rallye Cup ist eine riesige Chance für alle Youngster. Ein reinrassiges Rallye-Auto bietet die Chance zum Aufstieg aus den seriennahen Klassen. Eine Super-Sache sind auch die beiden Vorbereitungstreffen. Hier gibt es Hintergrundinfos zu den technischen Finessen wie dem sequentiellen Getriebe, dem verstellbaren Fahrwerk oder der Bremsanlage." Und der Youngster hat auch eine Erklärung, warum die Nachfrage nach dem ADAC OPEL Rallye Cup so stark war: "Neben den tollen Preisgeldern für die Top-Drei der Nachwuchswertung besteht auch noch die Chance auf eine weitergehende Förderung. Zudem bietet der Cup einen finanzierbaren Einstieg in die internationale R2-Klasse."

Zu den Terminen 2013

Seite empfehlen

Sie möchten folgende Seite weiterempfehlen?
News - ADAC Opel Rallye Cup
Dann nutzen Sie einfach dieses Formular:

* Pflichtfelder