Konzept ADAC Motorboot Masters

Schnell, sicher, umweltfreundlich


Mit der ADAC Motorboot Masters bringt der ADAC oberhalb des bewährten ADAC Motorboot Cup eine neue Klasse an den Start. Die Rennboote des neuen Masters sind mit 60 PS starken 4-Takt-Serienmotor des Herstellers Mercury ausgestattet und entsprechen den neusten Umweltbestimmungen.

Rennboote

Zugelassen sind alle Rennboote die dem gültigen U.I.M. - Reglement für die F4 entsprechen und mit einem min. 2000 KN Sicherheitscockpit ausgestattet sind.

Motor

Im ADAC Motorboot Masters ist nur der 60 PS Mercury 4 Takt Motor zugelassen. Er ist sehr geräuscharm und entspricht den neusten, strengen Emissionsschutzvorschriften der EU. Dieser serienmäßige Motor darf technisch nicht verändert werden und unterliegt der permanenten Kontrolle des technischen Kommissars.

Propeller

Die Propeller im ADAC Motorboot Masters sind nach den Bestimmungen der U.I.M. freigestellt.

Einschreibegebühr

Die Einschreibegebühr für die ADAC Motorboot Masters beträgt 500,00 EUR. In dieser Einschreibegebühr sind die Nenngelder für die einzelnen Rennen (Blocknennung) bereits enthalten.

Preisgeld

Für die Teilnehmer am ADAC Motorboot Mastes wird ein Preisgeld in Höhe von insgesamt ca. 27.000,00 EUR ausgeschrieben.

Rennwochenenden

An den Rennwochenenden werden ein Freies Training (35-45 Min.) und zur Ermittlung der Startplätze für das erste Sprintrennen ein Zeittraining (15-20 Min.) absolviert. Am ersten Veranstaltungstag werden zwei Sprintrennen direkt hintereinander über jeweils 8 Runden gefahren. Am zweiten Veranstaltungstag werden jeweils zwei Hauptrennen über 16 Runden gefahren.

Seite empfehlen

Sie möchten folgende Seite weiterempfehlen?
Konzept
Dann nutzen Sie einfach dieses Formular:

* Pflichtfelder